zurück zur Startseite

 Zu unserer Gruppe

Seit Jahren arbeiten wir beharrlich an den machbaren Maßnahmen zur Verkehrsentlastung Starnberg. Mit Erfolg: Der Bahnhof Nord ist in Betrieb, die Finanzierung des Tunnels ist vom Bund zugesichert, die Westumfahrung wird 2018 fertiggestellt.
 

 Die Westumfahrung und der B2-Tunnel

Wir werden die Stadt vom Durchgangsverkehr befreien. Wir können von der B2 18.000 Fahrzeuge unter die Erde bringen und zusammen mit der Westumfahrung ist es möglich, die Söckinger- und Hanfelderstraße für den Schwerlastverkehr zu sperren und diesen abzuleiten. Vom Bundesverkehrsministerium und dem Bayerischen Verkehrsministerium sowie dem Staatlichen Bauamt Weilheim wurden die Bodenuntersuchungen für den B2-Tunnel durchgeführt und die Planungen abgeschlossen.



Der Bund hat stets deutlich gemacht, dass er den B2-Tunnel für den ersten Bauabschnitt finanziert, wenn der Stadtrat als gewählter Repräsentant der Bürgerschaft hinter dem Projekt steht. 
 

 Mehr Lebensqualität mit B2-Tunnel

Uns ist ein familienfreundliches Starnberg mit hoher Lebensqualität sehr wichtig. Darum setzen wir uns für den Ausbau von sicheren Fuß- und Radwegen in Starnberg ein. Durch den B2-Tunnel wird dazu mehr Raum geschaffen und die Planung und Umsetzung erleichtert.