zurück zur Startseite
News vom 19.02.2019

ANTRAG: Unterstützung der privaten Initiative "Bücherkühlschränke"

Termine blättern

ANTRAG des UWG:

Unterstützung der privaten Initiative "Bücherkühlschränke"

Eine Gruppe von Bürgern, vertreten durch Frau K. G, Frau I. H. und Frau L. K. plant derzeit in Eigeninitiative die Einrichtung einer stationären Tauschbörse für gebrauchte Bücher („Bücherkühlschrank“) in Starnberg.

Dies vorausgeschickt stellt die Fraktion der UWG hiermit folgenden Antrag:

1.    Die Stadt Starnberg unterstützt die Initiative zur Einrichtung einer oder mehrerer Bücheraustauschstationen („Bücherkühlschrank“) durch die Ermöglichung der unentgeltlichen Nutzung von städtischem Grund für deren Aufstellung.

2.    Die Verwaltung wird beauftragt, in Abstimmung mit den Vertretern der Initiative mögliche Standorte zu erarbeiten. Die Auswahl des Standorts/der Standorte erfolgt nur im Einver-nehmen mit den Vertretern der Initiative.

Erläuterung / Begründung: 

Das Projekt „Bücherkühlschrank“ hat sich in anderen Orten (z.B. Gauting) gut bewährt. Das Konzept sieht vor, dass Bürger ihre gebrauchten Bücher in den Kühlschrank legen und jeder an den  Schrank gehen kann, um sich ein Buch herauszunehmen. Nach dem Lesen legt er dieses oder ein anderes Buch in den Kühlschrank. Die Mitglieder der Initiativgruppe würden die Kühlschränke organisieren, sie gestalten, aufstellen, mit einer Grundausstattung an Büchern bestücken und bewerben. Sie würden die Kühlschränke auch betreuen.

Positive Aspekte dieses Projektes:                                                                                                

  • Nachhaltigkeit ( Bücher landen nicht auf dem Müll, sondern stehen anderen zur Verfügung).              
  • Es besteht die Möglichkeit,  Menschen wieder für das Lesen zu begeistern.                                          
  • Dem Leser entstehen keine Kosten.